My Guardian Heartbreaker

Ausbildung

Momentan wird nicht ausgebildet!


Grundgehorsam

Der Grundgehorsam ist bei der Ausbildung ein absolutes Muss.

In praktischen Übungen werden die Übungselemente der Gehorsamkeitsprüfung intensiv geübt:

* der Hundeführer entfernt sich ca. 2 Minuten vom
     angeleinten Hund
* "Sitz", "Platz", "Steh" , "Bleib"
* Begegnung mit fremden Hunden
* Begegnung mit Menschen (Jogger, Fahrrad, Skateboard etc.)
* Leinenführigkeit
* der abgeleinte Hund muss sich vom Hundeführer
     heranrufen lassen

Der Hund muss immer kontrollierbar sein !  


Wesensfestigkeit

Die absolute Aggressionslosigkeit und seine Wesensfestigkeit in stark belastenden  Situationen muss der Hund unter Beweis stellen. Er wird mit positiver Bestärkung, aber nachdrücklich und auf spielerische Art, an möglichst Vieles gewöhnt, was ihm in späteren Einsätzen begegnen könnte.

So z.B. : Gehhilfen jeglicher Art, Rollstühle, unterschiedliche Böden, enge vollbesetzte Fahrstühle, fallende und klappernde Gegenstände , plötzliche Schreie von Patienten, schlagende Türen, Menschen mit ungewohnten Bewegungsmustern und ungewöhnlicher Bekleidung

Er lernt, sich ungeschickt oder sanft berühren zu lassen. Er lernt genauso einen Leckerbissen manierlich in Empfang zu nehmen, als auch einen Gegenstand freiwillig auf Kommando wieder hergeben zu müssen.

Im Allgemeinen sollte er sich in heiklen Situationen vertrauensvoll am Hundeführer orientieren. Auch der praktische Teil endet mit einer Prüfung, die entweder mit "bestanden" oder "durchgefallen" bewertet wird.

Ziel ist es die absolute Sicherheit der zu betreuenden Personen zu gewährleisten!

 


Einsatzausbildung

Wir werden Einsätze in den verschiedensten Einrichtungen zusammen üben:

* der Hund wird an ungewohnte Geräusche und Gegenstände
     behutsam gewöhnt

* er darf sich extremen Situationen entziehen, aber nicht
     aggressiv werden

* er lernt auf den verschiedensten Untergründen zu laufen.

* damit er bei den Einsätzen nicht versehentlich (vielleicht
     für ihn tödliche) Medikamente schluckt ist die
     Futterverweigerung ein sehr wichtiger Punkt


Zwei Therorieabende

* Hygiene

* Stress beim Hund erkennen und vermeiden

 


Die Ausbildung umfasst 10-14 Termine, die jeweils
1-3 Stunden dauern.


Nach der halben Ausbildungsdauer wird eine Zwischenprüfung durchgeführt. Es folgen zwei Theorieabende sowie Einsätze in einer sozialen Einrichtung.


Die Ausbildung wird mit einer Abschlußprüfung beendet, die erforderlichenfalls wiederholt werden kann.