My Guardian Heartbreaker

Hilfe für Maxine


 

 

Wir haben 3335,00 Euro an Spenden!

(Höchster Spendenstand am 15.6.2019)

 

Ist Stand:

08.07.2019: 1762,15

25.06.2019: 1968,05

15.06.2019: 3133,57


 

 

 

 

 


 

 Tagebuch

Rechnungen

 


 

Vorstellung des Projektes:

(Start des Projektes im Oktober 2018)

 


 

 

Maxine ist eine 11 Monate alte, sehr liebenswerte und total verschmuste Golden Retriever Hündin.

 

 

Leider hat es das Schicksal nicht gut mit ihr gemeint ...

Sie wurde mit einem Defekt geboren  und kann ihre Blase nicht richtig kontrollieren.

 

 

Deshalb sollte sie getötet werden.

Glücklicherweise wurde sie gerettet und lebt derzeit bei einer befreundeten Züchterin in Osteuropa.

Dort geht es ihr den Umständen entsprechend gut. Aber mit dem angeborenen Blasenleiden hat sie kein schönes Leben. Und wenn es sich verschlechtert könnte sie sogar sterben.

Meine Bekannte war bereits mit Maxine bei einem Tierarzt und wollte sie operieren lassen.

Der Tierarzt meinte aber, dass er Maxine in seiner Praxis leider nicht helfen kann.

Aus diesem Grund suchen wir nun für die junge Hündin eine Pflegestelle bzw. ein neues Zuhause in Deutschland.

Wir möchten Maxine gerne einem Spezialisten vorstellen und sie wenn möglich hier operieren lassen.

Der Transport von Osteuropa nach Deutschland, die geplante Operation sowie die Nachbehandlung und Pflege von Maxine wird sicher eine Menge Geld kosten.

Dieses Spendenprojekt soll Maxine den Weg zu einem neuen, glücklichen und gesunden Leben verhelfen.

 

 

Bitte spendet für Maxine...sie hat es verdient!

 



Spenden bitte an:

 

-Konto: Astrid Treitler

Projekt: Engel auf vier Pfoten

IBAN: DE78 6009 0100 0607 7160 02

BIC: VOBADESS

 

-Paypal: astrid.treitler@web.de

 

-Postweg: Astrid Treitler, Eichenstr.3, 73635 Rudersberg

 


 

Warum wir kein deutsches Tierheim unterstützen?

Sehr oft wurde ich das schon gefragt...

Meine Bemühungen dem deutschen Tierschutz zu helfen sind leider

öfters schon abgelehnt bzw. ignoriert worden.

Für mich ein absolut unverständliches Benehmen.

Ein Hundegnadenhof in Deutschland  lehnte sogar einmal unsere

Spenden ab.

"Ich hätte vorher nicht um Erlaubnis gefragt", hieß es.

(Es ging um ca 500 Euro).

Wie kann so etwas denn sein?

Da solche und ähnliche Handlungen schon öfters passiert sind,

gelten  meine Bemühungen nun dem Auslandstierschutz!!