My Guardian Heartbreaker

Voraussetzungen


 

Der Hund sollte zu Beginn der Ausbildung ein
Mindestalter von 18 Monaten haben !


Der Hundeführer muss zu Beginn der Ausbildung
volljährig sein !


Ärztliches Gesundheitsattest des Hundes

Die Therapiebegleithunde müssen ein aktuell Gesundheitszeugnis führen, in denen die regelmäßigen Impfungen enthalten sind.


Haftpflichtversicherung sowie Hundehalterhaftpflicht

Der Hundeführer hat den Nachweis einer ausreichenden Haftpflichtdeckung zu erbringen und sich zu verpflichten, den Hund bei seiner Versicherung als Therapiebegleithund zu melden, der ihn in öffentlichen Sozialeinsätzen begleitet. 


Ausbildung zum Besuchshund allgemein
(für alle Rassen, auch Mischlinge)

Bevor die Ausbildung beginnt wird zuvor ein Eignungstest durchgeführt.

Es wird unter anderem das Verhalten zwischen Hundeführer und Hund eingeschätzt. Wichtig ist eine positive und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Hundeführer und Hund. Der Hund soll sich vertrauensvoll am Hundeführer orientieren.

Ist der Eignungstest erfolgreich bestanden folgt die Schulung, die Mensch und Hund gleichermaßen fordert.


Gesundheitliche Voraussetzungen des Hundes

Regelmäßiger Tierarztcheck gewährleistet, dass der Hund gesund ist, keine
Schmerzen hat und keine Gefährdung für die zu Besuchenden darstellt.

Regelmäßige Vorsorge gegen Zecken und Flöhe.

Regelmäßige Impfungen schließen das Risiko der Übertragung von Krankheiten aus.

Regelmäßige Entwurmungen, je nach Verhalten des Hundes viertel- bis halbjährig.


         Momentan bilden wir nicht aus!